Hypnose

Hypnose (Cybernetik-Trance-Works-Hypnose = CTW-Hypnose) ist eine Form tiefer Entspannung, die man auch Trance nennt. Ein in Trance befindlicher Klient/Patient tritt in Kommunikation mit seinem Unbewussten und schafft auf diese Weise hilfreiche Assoziationen zu seinem bewussten Erleben.

Die CTW-Hypnose ermöglicht mittels einer speziellen diagnostischen Vorgehensweise Störungen und deren Verbindungen hervortreten zu lassen, um sie im gesamten Kontext positiv zu beeinflussen.
Die Hypnose ruft auf ungezwungene Art Erinnerungen hervor und weckt im weiteren Verlauf beim Klienten/Patienten Lebenspotenziale, die er sich zur Erreichung seiner Ziele zunutze machen kann. Die Hypnose dient zum besseren Verständnis seiner selbst und seines Handelns und der daraus resultierenden Annäherung der individuell angestrebten Ziele.

Der Therapeut begleitet nur unterstützend – ohne Lösungsvorschläge zu machen oder gar vorzuschreiben. Es ist wichtig, dass die Veränderungen von dem Klienten/Patienten ausgehen und auch gewollt werden, um eine langfristige Verbesserung der Lebensqualität zu erfahren. Veränderungen werden oft nicht sofort, sondern erst in der späteren Reflektion der Gedanken und dem daraus resultierenden Handeln wahrgenommen.
Hypnotherapie wird unter anderem bei psychischen und psychosomatischen Störungen eingesetzt.

Dazu zählen unter anderem

» Süchte,
» Ängste,
» Aufmerksamkeits- und Lern-Störungen,
» Depression,
» Burnout,
» Allergien,
» Asthma,
» Magen-/Darm-Erkrankungen,
» chronische Schmerzen, die physisch nicht zu erklären sind.

Im Rahmen meiner Tätigkeit als Heilpraktikerin wende ich Hypnose ergänzend und als eigenständige Behandlung an, wie zum Beispiel bei Raucherentwöhnungen, Gewichtsverlust etc.